Horst Werkle

Finite Elemente in der Baustatik

3. Auflage

Vieweg, Wiesbaden 2008  ISBN 978-3-528-28882-2

www.vieweg.de

Die sachgemäße Anwendung der Finite-Element-Methode in der Tragwerksplanung erfordert das Verständnis der Grundlagen der Methode sowie gute Kenntnisse in der Modellierung des Tragwerks. Das Werk hat den Anspruch, beides zu vermitteln. Die Grundlagen werden an einfachen Beispielen, die aber die wesentlichen Zusammenhänge erkennen lassen, erläutert. Ein eigener Abschnitt fasst die Modellbildung von Bauteilen, insbesondere im Stahlbetonbau, zusammen. Eine Vielzahl von Beispielen verdeutlicht die grundlegenden Aussagen.

Das Werk behandelt aber auch besondere Anwendungsgebiete der Finite-Element-Methode. So wird beispielsweise im Bereich der linearen Statik auch die Wölbkrafttorsion von Stäben berücksichtigt. Ein Kapitel ist der dynamischen Berechnung von Tragwerken gewidmet, ein weiteres Kapitel behandelt die nichtlineare Finite-Element-Methode. Hierbei werden die geometrisch und materielle Nichtlinearität unter besonderer Berücksichtigung des Werkstoffs Stahlbeton behandelt. Ein anderes Kapitel gibt Einblick in die softwaretechnischen Aspekte von Finite-Element-Programmen.

 

Der Inhalt

*          Matrizenrechnung

*          Die Grundgleichungen der Elastizitätstheorie

*          Finite-Elemente-Methode für Stabwerke

*          Finite-Elemente-Methode für Flächentragwerke

*          Modellbildung und Ergebnisinterpretation bei Finite-Element-Berechnungen

*          Dynamik der Stab- und Flächentragwerke

*          Nichtlineare Finite-Element-Methode

*          Softwaretechnische Aspekte von Finite-Element-Programmen

 

Die Zielgruppen

*            Studierende des Bauingenieurwesens und der Bauinformatik

*            Tragwerksplaner

 

Über den Autor

Prof. Dr.-Ing. Horst Werkle lehrte von 1989 bis 2017 Baustatik an der Hochschule Konstanz (HTWG).

Homepage des Autors




Impressum und Datenschutzerklärung